Über mich

Foto: Sven D. Weber  

Ein Radrennen in Burkina Faso, das post-koloniale Fragen verhandelt und vom schwierigen Verhältnis Afrika-Europa erzählt. Der Kohlenmann, der weiß, dass seine Zeit abgelaufen ist – ohne daran zu verzweifeln. Die Jungschauspielerin, die vor dem Sprung ins “echte” Leben steht. Männer, die die letzten Kaugummiautomaten am Leben erhalten und vom Einsammeln von 20-Cent-Münzen leben. Ein homosexueller Farbiger, der in der DDR nicht frei sein konnte.

Für meine Filme finde ich scheinbar ganz normale Menschen und ihre besonderen Geschichten. Ich zeichne ein genaues Bild meiner Protagonisten und erzähle derart etwas über größere gesellschaftliche Zusammenhänge, über Zeiten des Wandels und über die Natur des Menschen. Das Individuelle berührt immer auch größere politisch-philosophische Diskurse. Das Private ist politisch.

Als Dokumentarfilmregisseur versuche ich Wahrhaftigkeit auf kreative Art und Weise zu vermitteln. Ich möchte Geschichten aus dem Leben erzählen, die den Zuschauer zum Nachdenken über sich selbst, gesellschaftliche Konventionen und weitverbreitete Stereotypen anregen. Und zwar en passant und nicht mit didaktischem Zeigefinger. Ich möchte Gegenentwürfe zum Mainstream zeigen und Denkanstöße geben, vielfältig zu leben.

Geboren wurde ich 1979 in Engelskirchen, aufgewachsen bin ich in Hoffnungsthal. Nach meinem Magisterstudium der Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft in Köln und Rom, folgte ab 2006 ein Postgraduiertenstudium der Dokumentarfilmregie an der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM).

Mein Diplomfilm „Der schwule Neger Nobi“ hatte seine Premiere beim Max-Ophüls-Preis 2010. Für das Projekt „Endzeit“ wurde ich mit dem Phoenix-Förderpreis 2010 ausgezeichnet, der Kameramann meines Films „Der Kohlenmann“, Andreas Köhler, erhielt den Deutschen Kamerapreis 2012 und meine Kinodokumentation „Tour du Faso“ lief 2014 in den Kinos.

Seit dem Ende meines Studiums 2009, arbeite ich als freier Filmemacher, TV-Autor und Dramaturgie-Coach. Ich konzeptioniere, produziere und realisiere lange Kino-Dokumentarfilme sowie Reportagen, Beiträge und Webformate für öffentlich-rechtliche Redaktionen. Als Autor recherchiere, entwickle und konzipiere ich dokumentarische Stoffe und Formate. Als Dramaturgie-Coach gebe ich Produktionsfirmen und Regisseuren dramaturgische Beratung von der Konzepterstellung bis hin zur Montage des Films. Außerdem produziere ich Image-Filme für Web-Kampagnen.